Logo-Christa
!!!1

Kolkhagen

IMGP0075_bearbeitet
IMGP0053_Schlafzimmer IMGP0238_komprimiert

Lüneburger Heide

Das Naturschutzgebiet der Lüneburger Heide - auch Naturpark genannt - ist ca. 1.130 km² groß. Die Zentren sind der Wilseder Berg mit 169,2 m Höhe und der Tourismusort Undeloh http://www.undeloh.de/.  Undeloh liegt zentral  im Kerngebiet des Naturparks Lüneburger Heide. Hier beginnen die schönsten und  größten zusammenhängenden Heideflächen des  Naturschutzgebietes.

IMGP0271

Lüneburger Heide bei Undeloh; im Hintergrund ein Bienenstand mit Magazin-Beuten statt der traditionellen Bienenkörbe.

IMGP0279
IMGP0262

Die Besenheide (Calluna vulgaris = fälschlich auch als Erika bezeichnet), auch Heidekraut genannt, ist die einzige Pflanzenart der Gattung Calluna, die zur Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae) gehört.  Sie ist eine prägende Pflanzenart der Lüneburger Heidelandschaft. Der Gattungsname leitet  sich vom griechischen Wort kallyno für  "ich reinige, fege" ab.

In der Lüneburger Heide blüht die Besenheide zwischen Mitte August und Mitte September. Zu dieser Zeit finden die alljährlichen Heideblütenfeste statt. http://www.naturpark-lueneburger-heide.de/naturerlebnisse/erlebnis-heide/heidebluetenfeste.html

In früheren Zeiten wurde die Besenheide abgeplaggt und als Einstreu für die Viehställe benutzt. Die riesigen Freiflächen der Lüneburger Heide sind in früherer Zeit durch Abholzungen für die Saline in Lüneburg entstanden; mit dem Holz wurden die Sudpfannen zur Salzgewinnung aus der Sole befeuert. Das Salz wurde nicht bergmännisch abgebaut. http://www.lueneburger-salzstrasse.de/html/salz3.html

 

IMGP0267

Kutschfahrt von Undeloh nach Wilsede.

Home   Infos   Außen   Wohnen   Schlafen   Kinder   Spielen   Bad   Lage   HWR   Lüneburger Heide   Ausflugsziele 
website design software